11.9 Schwarze Kunst –
setzen und drucken

Kursbeschreibung:
Der Kurs vermittelt die Grundlagen der alten Handwerkstechniken des Handsatzes und Hochdrucks, die sich seit der Erfindung Gutenbergs (in der Mitte des 15. Jahrhunderts) bis Mitte/Ende des 20. Jahrhunderts kaum verändert hatten. Die Kursteilnehmer arbeiten mit Material, Werkzeug, und Maschinen aus dieser Zeit: Blei- und Holzlettern, Winkelhaken, Setzlinie, Pinzette, Kolumnenschnur, Ahle, Handpressen.
Sie setzen (eigene) kurze Texte, schöne Sprüche, einfach nur Worte/Wortkombinationen, vielleicht Ihre ganz persönliche, individuelle Visitenkarte. Die Techniken Bleisatz und Hochdruck kommen poetischen Gestaltungen/Wortspielen entgegen.
Die Spanne zwischen Anwendung und Herausforderung durch die strengen Vorgaben der Technik einerseits und andererseits die Möglichkeit des freien Umgangs mit eben dieser Technik macht den besonderen Reiz des Kurses aus: Wiederholbare Ergebnisse in Form von kleinen Auflagen sind ebenso möglich wie künstlerische Unikate. Und: die gedruckten Ergebnisse sehen anders aus und fühlen sich anders an als das Gewohnte – und oft auch anders als das Erwartete.

Voraussetzung:
Freude an Regeln und Mut, Regeln zu brechen.

Material:
Eine Materialliste wird Ihnen Christel Schulte einige Wochen vor der Sommerakademie zusenden.

Teilnehmer:
max. 5 Personen

Ort:
Druckwerkstatt in der Papierscheune der Papiermühle Homburg

Kursleiterin:
Christel Schulte

Kursgebühr:
550 €