10.7 Fotografie – eine universelle visuelle Sprache

Kursbeschreibung:
Dieser Workshop möchte dazu beitragen, diese Sprache genauer und persönlicher zu sprechen. Die individuellen Projekte der Teilnehmer*innen stehen dabei im Mittelpunkt. Bringen Sie Ihre Ideen und in Arbeit befindlichen Projekte mit oder wählen Sie aus den Themen und Übungen, die in der Workshopwoche unterbreitet werden. Ich bin offen für alle fotografischen Verfahren, Strategien, Genres und Geschmäcker. Seitenblicke in die Geschichte der Fotografie erhellen die Struktur des Mediums, sowie der eigenen Praxis – und keine Angst: »Theorie« bedeutet auf deutsch »betrachten«, also genau das, was Fotograf*innen ohnehin dauernd tun. Technische Grundlagen werden bei Bedarf beigesteuert oder stabilisiert. Ziel des Ganzen ist die lustvolle (!) Schärfung des Blicks, des Handhabens von und des Nachdenkens über Fotografie.

Teilnehmer:
max. 8 Personen

Ort:

Kursleiter:
Andreas Langen

Kursgebühr:
€ 550,00