12.4 Papier – Buch – Spiel.

Kursbeschreibung:
Mit den Händen den Fasern des Papiers folgen und die individuellen Eigenschaften verschiedenartiger Papiersorten (Büttenpapier, Packpapier, Seidenpapier, Aquarellkarton, …) erforschen. Daraus entstehen Muster einfacher Buchformen, indem ein individueller Blick auf Falzungen, Heftungen, Umschlag- und Seitengestaltung geworfen wird.

Die Bearbeitung der Inhaltsseiten bietet dann eine weitere Vielfalt an Möglichkeiten, sei es mit eigenen, bereits erprobten künstlerischen (Lieblings-)Techniken für Bebilderung und Beschriftung – oder durch Experimente mit Frottagen, Abdrucken, Collagen, Zeichnungen mit Faden, Schrift aus Pflanzenfragmenten, … jeder Versuch führt zu neuen Ideen.

Zudem werden Techniken der Oberflächenbehandlung wie Wachsen, Perforieren, Prägung, Einschnitte, Benähen, Reißen, transparente Überlagerungen etc. durchgespielt – und man kann sich auch von „buchfremden“ Techniken inspirieren lassen und Materialien zweckentfremden, um einzigartige Künstlerbücher (oder auch Objekte) entstehen zu lassen.

Teilnahmevoraussetzung:
Ein sinnliches Verhältnis zu Papier, Freude am spielerischen Arbeiten mit den Händen (buchbinderische Perfektion ist schön, aber nicht das Hauptziel).

Eine Material- und Werkzeugliste wird vor dem Kurs zugeschickt.

Materialkosten: Für Papier und weitere Verbrauchsmaterialien entstehen ca. 10 – 15 Euro Grundkosten pro TN. Es können gerne eigene Papiere mitgebracht werden (Vorschläge siehe Materialliste), ansonsten sind für jedes Projekt passende Papiere in den Grundkosten enthalten, die nur bei zusätzlichem Verbrauch (für Varianten oder Multiples) abgerechnet werden.

Teilnehmer:
max. 8 Personen

Kursleiterin:
Marlis Maehrle

Kursgebühr:
€ 590,00