M 6.2 Violoncello und Barockcello

Informationen zum Kurs:
Das Violoncello als Solo-Instrument wurde in Bologna durch Meister wie Domenico Gabrielli und Giuseppe Maria Jacchini gegen Ende des 17. Jahrhunderts entdeckt. Daraufhin  komponierten auch heute bekanntere Meister wie Antonio Vivaldi und Francesco Geminiani eifrig für dieses Instrument und verhalfen ihm zu seinem Siegeszug auch außerhalb Italiens, dessen ersten Höhepunkt sicher die 6 Suiten für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach darstellen.
Diese Entwicklung wollen wir im Kursprogramm nachvollziehen. Empfohlen werden Werke der genannten Meister, gerne auch anderer Komponisten aus der Zeit bis ca. 1750. Die Teilnahme ist auch mit dem modernen Violoncello möglich.

Kursleiter:
Martin Seemann

Teilnehmer:
6–10 Personen

Ort:
Schloss Homburg

Kursgebühr:
Samstag – 1 Tag (100 €)
Samstag und Sonntag – 2 Tage (150 €)
Samstag bis Montag – 3 Tage (200 €)
Samstag bis Dienstag – 4 Tage (260 €)
Samstag bis Mittwoch – 5 Tage (320 €)
Samstag bis Donnerstag – 6 Tage (380 €)
Teilnahme als Hörer – 25 € je Tag